Holographische Reinkarnationstherapie (RT) zeigt ein Modell auf, das von Tineke Nordegraaf und Bob Bontebal entwickelt wurde. Mit Hilfe einer MESS-Brücke, also

M          Mentalsatz (Glaubenssatz)

E           Emotion

S           Somatik

S           Spirit

vermittelt es dem Klienten das komplette Hologramm von traumatischen Erfahrungen. Die Eigenschaft eines Hologramms ist das In-sich-tragen aller Informationen des Ganzen, in jedem seiner Teile, selbst im kleinsten Ausschnitt. RT vermittelt uns das alle Informationen über einen Menschen, alle karmischen Verstrickungen, Lebensprogramme aus allen früheren und dem heutigen Leben, die in jeder Zelle abgespeichert sind. Dazu gehören auch die Zeugung, Schwangerschaft, Geburt und aktuelle Phasen des Lebens. Diese finden sich im großen Hologramm. Das große Hologramm beinhaltet  Erwachsenenleben, Jugend, Kindheit, Geburt, pränatale Phase, Zeugung, Zwischenleben und frühere Leben (Täter- und Opferleben). Das kleine Hologramm sind alle Aspekte, also die Art und Weise, wie wir ein Trauma erleben. Folgen wir dieser Mess-Brücke durch eine gezielte Führung des Klienten durch den Therapeuten, erkennen wir einen direkten Zusammenhang zwischen unserem heutigen Verhalten (unbewussten Überlebensstrategien) und dem erworbenen Trauma. Durch die Bearbeitung der Situation können abgespaltene Anteile ins Hier und Jetzt  zurückgeholt und wieder integriert werden. Das Trauma und damit der Automatismus des Fehlverhaltens kann beendet werden. Eine bewusste Wahl des Handelns wird nun wieder möglich.

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!